Bereits das dritte Jahr hintereinander veranstalteten die Jugendfußballer einen Weihnachtsbaumverkauf.

Diesiges Wetters und mehrere Platzregen verhinderten leider eine größere Resonanz.
Trotzdem fanden etliche Neckarsulmer den Weg ins Pichterich, wo sie bei Glühwein, Punsch und Nachtwächter den Austausch untereinander und den Baumkauf genossen haben.
Aufgrund des Wetters zeigten sich Joachim Löw, der dieses Ereignis ins Leben rief sowie organisiert  und Klaus Meyer, der die finanzielle Abwicklung in seinen Händen hält, zufrieden.
Auch den A-Junioren, die die Gäste beim Kauf berieten und immer wieder Bäume aus- und wieder verpackten, ließen sich nicht die Laune von durchnässter Kleidung verderben.
Manch einer entdeckte sein Verkaufstalent.

Allgemein gelobt und bewundert wurde die weihnachtliche Atmosphäre, die von der Familie Habel im Eingangsbereich des Stadions geschaffen wurde.

Bleibt zu hoffen, dass im nächsten Jahr das Wetter besser ist, und eine Resonanz gesteigert werden kann.