Zum letzten Hinrundenspiel in der Verbandsstaffel Nord ging es für die Junioren nach Schwäbisch Gmünd zum 1.FC Normannia.

Es entwickelte sich von Anfang an eine rassige Partie. Man merkte beiden Teams an das Sie sich mit einem guten Ergebnis in die Winterpause verabschieden wollen. Die NSU war zu Beginn darauf ausgerichtet Defensiv Kompakt zu stehen. Normannia hingegen störte früh im Spielaufbau und konnte damit auch einen Fehler provozieren der Ihnen zu Beginn einen Abschluss aus gut 16 Metern bescherte. Kapitän Jonathan Inan konnte sein Fuß gerade so dazwischen halten und verhinderte schlimmeres. In der siebten Spielminute knüpfte Simon Doll den Ball des unachtsamen Innenverteidigers der Normannia ab und lief alleine auf den Torspieler zu. Er ließ ihm keine Chance und verwandelte kühl ins lange Eck zum 1:0. Bis zur 36sten Spielminute war es ein ausgeglichenes und intensives Spiel wo es sowohl hüben wie drüben hätte klingeln können. In der besagten Spielminute erhöhten unsere Junioren dann auf 2:0. Einen gut getretenen Freistoß von Erblind Demhasaj aus dem rechten Halb-Raum, köpfte der hereinstürmende Simon Haas ins Tor. Ein ganz wichtiger Treffer so kurz vor der Halbzeit. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Pause.

In Halbzeit zwei entwickelte sich dann ein einseitiges Spiel zugunsten der NSU. Man erarbeitete sich Chance um Chance scheiterte aber oft an dem Gmünder Schlussmann. In der 57sten Spielminute setzte Besart Jashari den Torspieler mit Erfolg unter Druck. Dem versuchten Zuspiel hielt er seinen Fuß dazwischen und der Ball landete zum 3:0 im Netz. Nur vier Zeigerumdrehungen später konnte die Heimelf eine Unachtsamkeit nach einem Standard nutzen und auf 1:3 verkürzen. Die Junioren ließen sich davon aber nicht beeinflussen und hatten weiterhin gute Einschussmöglichkeiten die Sie ungenutzt ließen. Erst in der Nachspielzeit wurde ein blitzsauberer Konter nach Vorlage des C-Junioren Spielers Nigel Drammis durch Romeo Randazzo vollendet und somit gewann die U17 auch in der Höhe verdient 4:1.

Nun gilt es die Akkus für die am 07.01.20 beginnende Vorbereitung aufzuladen. Ziel in der Rückrunde wird es sein unter die Top 6 zu kommen um sich für die eingleisige Verbandsliga zu qualifizieren.