Die Saison 2018/19 ist für unsere Sport-Union II nun seit einer Woche zu Ende. Das ausgegebene Ziel, den Klassenerhalt, konnten wir uns bereits vorzeitig sichern. Zuletzt gab es eine deftige Niederlage in Lauffen. Durch etwas Pech, aber vor allem einer charakterlich schwachen Leistung verlor man mit 0:6 gegen die Sportfreunde. Das letzte Saisonspiel am vergangenen Samstag endete 1:1 gegen den SC Ilsfeld.

Nach 34 Spieltagen rangieren wir nun auf dem 10. Platz der Bezirksliga Unterland. Für eine Mannschaft, bei der der Großteil das erste Jahr im Herrenbereich unterwegs war, ist das sehr zufriedenstellend. Vor allem gegen Mannschaften, die seit einigen Jahren zusammen sind und längere Zeit Bezirksligafußball spielen machte sich die fehlende Erfahrung teilweise bemerkbar.

Spielerisch lieferten wir in beinahe jedem Spiel eine starke Leistung ab. Nur vor dem Tor fehlte dann die entscheidende Ruhe. Ansonsten wären sicherlich einige Punkte mehr möglich gewesen in diesem Jahr. Dennoch sind alle im Verein sehr glücklich über die Entwicklung der Mannschaft und dem Klassenerhalt in der Bezirksliga.

Lange Reise im Pokal

Im Bezirkspokal ging die Reise bis in das Halbfinale. Dabei hätte es gar nicht viel schwerer losgehen können für unsere Mannschaft. Türkspor Neckarsulm hieß der Gegner in Runde 1. Vor der Saison einer der heißesten Anwärter auf den Titel. Nach 120 Minuten Kampf gingen wir als Sieger vom Feld.

Runde 2 brachte dann auch kein Losglück. Der VfL Brackenheim gastierte am Pichterich und konnte ebenfalls sensationell mit 2:0 geschlagen werden. In Runde 3, im Achtel- und Viertelfinale erwischten wir dann Gegner aus der Kreisliga A (SC Böckingen und TV Flein) und einen B-Ligisten (SG Stetten-Kleingartach II). Alle drei Gegner konnte man souverän ausschalten.

Erst im Halbfinale war dann leider Schluss. Mit einem 2:0 Sieg sicherte sich der SV Leingarten den Einzug ins Finale. In den letzten drei Jahren konnte unsere Sport-Union II zwei Mal erst im Halbfinale gestoppt werden. Bei vielen starken Mannschaften ein großer Erfolg für das Team.

Zusammenfassend eine sehr gute Saison der jungen Mannschaft von Trainer Kiesel. Mit einem verhältnismäßig kleinen Kader erreichte das Team alle Ziele und tritt damit auch im kommenden Jahr in der Bezirksliga an.