Traditionen werden am Pichterich auch weiterhin gepflegt. Am gestrigen Sonntag fand zum wiederholten Male in einer Vorbereitung das Team-Event unseres Oberliga-Teams statt. Standen in den vergangenen Jahren meist Ausflüge in Vollkontakt-Sportarten wie Boxen oder Rugby auf dem Programm, so musste diesmal in Corona-Zeiten aufgrund der Kontaktbestimmungen umdisponiert werden.

Unsere Verantwortliche entschieden sich daher für die Alternative „Fußball-Golf“ im Soccerpark St. Leon-Rot. Fussball-Golf ist eine in Deutschland noch recht junge, aufstrebende Trendsportart, Ziel ist es dabei, einen Fussball mit möglichst wenigen Schussversuchen durch verschiedene Hindernisse und über Geländeneigungen, bis in ein Zielloch zu spielen. In Fünfer-Gruppen absolvierte unser Team den „Fun-Parcour“ mit 18 Löchern, jede Bahn war 20-30 Meter lang und mit zahlreichen Hindernissen ausgestattet. „Das war mal etwas Anderes“, sagte Cheftrainer Marcel Busch. „Die Jungs waren motiviert und mit großem Eifer dabei. Das hat wirklich Spaß gemacht.“

Nicht ganz so spaßig wird es diese Woche für das Verlierer-Team des Events. Dieses erwartet in einer Trainingseinheit eine „witzige Bestrafung, die ich mir noch überlegen werde“, so Marcel Busch.

Nach der Fußball-Golf-Einheit fand am gestrigen Sonntag auch noch das erste Testspiel unseres Oberliga-Teams statt. Etwas mehr als vier Monate nach dem letzten Spiel gegen den SV Oberachern ging es endlich wieder um Tore, Sieg und Niederlage auf dem grünen Rasen.

Beim Kreisligisten TSV Langenbrücken gelang unserem Team dabei ein standesgemäßer 8:0-Erfolg. „Für das erste Spiel war das ordentlich. Das war ein guter Test zum Auftakt, der Gegner war angenehm fair“, so Marcel Busch, der selbst in der Jugendabteilung der Langenbrückener tätig ist. „Bis auf eine Phase von 20 Minuten war ich zufrieden. Wir hatten wie erwartet hohen Ballbesitz, viele Tormöglichkeiten und der gute Keeper des Gegners hat einen zweistelligen Sieg verhindert.“  Die Treffer für die Sport-Union erzielten Alex Albert (2), Pasqual Pander (2) Riccardo Stadler, Claudio Bellanave, Maximilian Gebert und Niclas Peranitsch.

Mit einem Essen im Sportheim des TSV Langenbrücken endete dann „ein absolut gelungener Tag“ (Marcel Busch). Das nächste Testspiel findet am Mittwoch, den 22.07. in Neckarsulm gegen den nordbadischen Verbandsligisten 1.FC Mühlhausen statt.