Wieder einmal wurde die erste Hälfte zum größten Teil verschlafen. Die Kirchheimer hingegen starteten mit der nötigen Einstellung ins Spiel. Man merkte dass der VfL nach dem Trainerwechsel nun bereits seit 5 Spielen ungeschlagen ist. Immer wieder hatten die Junioren in den ersten 40 Minuten das Nachsehen in den Zweikämpfen und bekamen die stark aufspielende Nummer 11 auf Kirchheimer Seite nicht unter Kontrolle. Folglich waren wir mit dem 0:1 Halbzeitstand noch gut bedient. Bis auf eine Torchance die wir aus 5 Meter kläglich vergaben, gibt es nicht viel Positives zu berichten.

Wie ausgewechselt kamen die U17 Junioren aus der Kabine. Die Laufbereitschaft als auch der Wille waren nun klar zu sehen aber auch zu spüren. Der VfL konnte in Hälfte zwei keinen Torschuss markieren, wir hingegen erspielten uns einige gute Chancen taten uns trotzdem wieder sehr schwer vor dem gegnerischen Gehäuse. In der 58sten Spielminute konnte Simon Doll ein hohes Zuspiel von Ante Sabic, der damit die komplette Kirchheimer Defensive ausschaltete, technisch hochwertig verarbeiten und den herauseilenden Torspieler zum 1:1 ins Tor hinweg über lupfen. Kurz darauf hatten wir noch das 2:1 auf dem Schlappen, das wäre aber aufgrund des Spielverlaufs nicht verdient gewesen.

Das Kompliment an diesem Wochenende gilt den Jungs die von der Bank aus eingewechselt wurden. Sie brachten uns den nötigen Schwung um zumindest einen Punkt mitzunehmen.

An dieser Stelle möchten wir unserem Kapitän Joni noch schnelle Genesungswünsche aussprechen, der nach einem Tritt bereits zur 50sten Minute ausgewechselt werden musste.

 

Quickfacts
Schiedsrichter:  Enes-Emre Esiktas
Zuschauer: 100
Torfolge:
23.Min. 1:0  (13)
58.Min. 1:1  Simon Doll