Am heutigen Samstag Vormittag hat unser Oberliga-Team seine erste Niederlage in der Vorbereitungsphase hinnehmen müssen. Gegen den nordbadischen Verbandsligisten VfR Mannheim unterlag die Elf von Cheftrainer Marcel Busch mit 1:2.

In der ersten halbe Stunde zeigte die NSU eine starke Leistung und ging folgerichtig in der 16. Minute durch Torjäger Pasqual Pander in Führung, der im zweiten Versuch akrobatisch vollenden konnte. Weitere 3-4 hockarätige Chancen ließ die Pichterich-Elf zudem ungenutzt.

In der 36. Minute wurde es dann kurios. Halb war es eine Rückgabe, halb war es der Mannheimer Koep, der für den 1:1-Ausgleich sorgten. Der Gegentreffer sorgte für einen kleinen Bruch im Neckarsulmer Spiel, fortan fehlten die Genauigkeit und Gradlinigkeit im Spiel nach vorne.

Die Mannheimer kamen noch einmal gefährlich im von Nico Bayha gehüteten NSU-Gehäuse, dies reichte prompt zum Siegtreffer. Cihad Ilhan schloss trocken aus 16 Meter ab. Bei tropischen Temperaturen war die Sport-Union in der Folge um den Ausgleich bemüht, konnte sich aber gegen die kompakte gegnerische Defensive nicht mehr entscheidend durchsetzen.

“Ich fand die erste halbe Stunde von uns hatte heute richtiges Format. Wir haben hochkarätige Torchancen generiert, allerdings nur eine davon nutzen können. Dann haben wir uns mit dem 1:1 so etwas das Heft des Handelns aus der Hand nehmen lassen. Bei diesen hohen Temperaturen war es dann schwer, zurückzukommen. Letztendlich hat der VfR Mannheim heute zwei individuelle Fehler von uns bestraft, was natürlich ärgerlich für uns ist. Mit dem Spiel selbst bin ich aber nicht unzufrieden”, so NSU-Coach Marcel Busch.

Bedanken möchten wir uns noch bei der NSU-Leichtathletik-Abteilung, die freundlicherweise ihre Trainingseinheit angepasst hat, und uns somit heute den früheren Spielbeginn ermöglichte.