In den letzten Wochen war das Fußball Glück nicht auf der Seite unserer
B1-Junioren. Entweder war es der Ausgleich in der letzten Spielminute oder
der Siegtreffer aus einer Einzelaktion des Gegners.
Trotz der schlechten Punktausbeute in den letzten Spielen, hat sich durch die
intensive Arbeit mit den Spielern, die Struktur und die taktische Ausrichtung deutlich
verbessert.
Dafür hat sich die Mannschaft um Trainer Petar Vidic am letzten Sonntag den 10. November
belohnt. Das 2:0 gegen den Tabellenführer die Verbandsstaffel Nord war komplett verdient.
Unser Spiel war von Anfang an fokussiert auf eine Kompaktheit im Mittelfeld und eine körperliche
Präsenz im Spiel gegen den Ball. Der SV Böblingen hatte in der ersten Halbzeit keinen Zugriff auf das
Spiel.
Zu Beginn der zweiten Hälfte machte Böblingen Druck – die beste Phase von Böblingen. Die Antwort
Von NSU ließ nicht lange auf sich warten und wichtig in dieser Druckphase, schossen wir das 2:0.

Leider gab es auf Seiten Böblingen zwei verletzte Spieler – wir wünschen an dieser Stelle alles Gute!