Seit November letzten Jahres ruht inzwischen der Trainings- und Spielbetrieb im Amateurfußball. Entsprechend liegt das Pichterichstadion brach – sollte man meinen. Doch auch in der Spielpause gab es viele fleißige Hände, die unter großem Zeitaufwand und Herzblut unser Sportgelände fit für den hoffentlich bald erfolgenden Re-Start gemacht haben.

Bei der Sport-Union haben diese unverzichtbare Helfer  folgende Namen: Klaus Otterbach, Markus Grasi, Dieter Schaaf und Heinz Busch. Ihnen und weiteren Helfern gebührt ein herzliches Dankeschön für Ihr tolles Engagement.

Denn die Liste der „To Do´s“, die anstanden war in der Tat lang. So wurden zunächst sämtliche Trainingsutensilien und Trikots kategorisiert und erfasst. Zudem wurden ein neuer Kühlschrank mit Eisfach sowie eine neue digitale Druckluftpistole zum Aufpumpen der Bälle angeschafft. Zudem wurde die Druckluftversorgung  optimiert und der Kompressor gewartet.

Doch das war noch lange nicht alles: Zudem wurde defektes Equipment ersetzt, der Stadion-PC mit neuester Software auf den aktuellen Stand gebracht. In diesem Zuge wurde auch die Internet-Verbindung optimiert.

Darüber hinaus wurden moderne Knick-Eckfahnenstangen angeschafft, der Sanitäts-Koffer inhaltlich aufgefüllt und ergänzt. Weitere aktuelle Projekte sind am Laufen und befinden sich in der Umsetzung.

Auch der Stadt Neckarsulm und dem Sport- und Kulturamt  mit seinen beiden Hausmeistern Herrn Stindt und Frau Ivkic, sowie dem Bauhof gebührt unser Dank. So haben die Kabinen einen neuen Anstrich erhalten und die Technik instandgesetzt. Hier existiert eine wirklich exzellente Zusammenarbeit.

Als Fazit können wir festhalten: Dank unserer unverzichtbaren Helfer sind wir auf den Start des Trainings- und Spielbetriebs vorbereitet. Wegen uns kann es auf dem Pichterich gerne wieder losgehen.

Daher ein Riesen-Dankeschön an Euch alle.