Marcel Busch war bedient. „Wir brauchen uns nicht über Taktik und Abläufe zu unterhalten, wenn grundlegende Dinge wie Einsatzbereitschaft und Zweikampfhärte quasi komplett fehlen“, monierte der NSU-Coach sichtlich angefressen nach der deftigen 1:5-Niederlage bei Wormatia Worms.

Vor allem die erste Hälfte der Sport-Union gegen den Rheinland-pfälzischen Oberligisten ärgerte Busch. Zwischen der 8. Und 27. Minute kassierte die Pichterich-Elf vier Gegentreffer, drei davon gingen individuelle Fehler voraus. Einziger Lichtblick für die Sport-Union war das wunderschöne zwischenzeitliche 1:1, erzielt per Volley-Diagonalschuss von Claudio Bellanave.

In der zweiten Hälfte hielt die NSU besser dagegen und stand kompakter. Zählbares sprang dabei jedoch nicht heraus, weil Nico Charrier per raffiniertem Freistoß sowie Mert Öztürk aus 12 Metern am jeweils gut reagierenden Wormatia-Keeper Kevin Urban scheiterten.

So fiel acht Minuten vor dem Ende noch der Treffer zum 1:5-Endstand aus Neckarsulmer Sicht. „Worms war uns heute in allen Belangen überlegen“, konstatierte Marcel Busch abschließend.  Die harten Vorbereitungs-Trainingseinheiten der letzten Tage waren seinem Team deutlich anzumerken.