Neckarsulmer Sport-Union – Türkspor NSU 1:2 (0:2)

Mittwoch 19.00 Uhr Derbytime….

Am Mittwoch ging es gegen den Tabellenführer und Lokalrivalen Türkspor NSU. Das dies nicht leicht wird für unsere Mannschaft war jeden klar. Die ersten 10 Minuten neutralisierten sich die Teams im Mittelfeld und es gelang keiner Mannschaft die Überhand zu gewinnen. Nach 12 Minuten bekommen die Türksporspieler den 1. Eckball zugesprochen und es steht 0:1! Katastrophale Zuordnungsfehler unserer Hintermannschaft begünstigen den Treffer. Von jetzt an waren die Türken die spielbestimmende Mannschaft. Das 0:2 folgte dann 6 Minuten später: Wir begleiten den Stürmer zu 3. in unseren Strafraum und lassen noch zu dass er 4m vor unserem Kasten Vollspann draufhaut. Jetzt liefen wir Ball und Gegner nur noch hinterher, bis in Minute 32 der Schiri ein Handspiel im Strafraum pfeift und folgerichtig auf Strafstoß erkennt. Vor der Ausführung gibt es noch ein Wortgefecht mit dem Schiedsrichter und so muß ein Türksporspieler mit Rot vom Feld. Bezeichnend für das Spiel konnten wir den fälligen Elfer nicht verwandeln und waren noch gut bedient dass es nur mit 0:2 zum Pausentee ging.

Zu Beginn der 2. Halbzeit ließ der bis dahin gut leitende Schiri Robin wegen des Tragens seiner Mütze nicht mehr mitspielen. Dies brachte uns vollends aus dem Konzept und wir waren gar nicht mehr auf dem Platz. In der 80. Minute konnten wir noch auf 1:2 verkürzen, dies war der 1. gelungene Angriff. Leider nur noch Ergebniskosmetik.

Fazit:
Verdient verloren! In 80 Minuten haben wir gerade mal 3 Torabschlüsse gehabt:
1x Handelfmeter, nicht genutzt. 1x Freistoß am 5m Raum, nicht genutzt. Tor zum 1:2 in der 80. Minute.
Wie schon gegen Neuenstadt haben wir in der 1. Hälfte nicht Fußball gespielt. Das 0:1 ein Standard, das 0:2 begleiten wir den Gegner bis 4m vor unser Tor. Selbst nachdem sich der Gegner durch eine Disziplinlosigkeit in Unterzahl gebracht hat waren wir nicht das spielbestimmende Team. Auch eine 5minütige 2 Mann Überzahl konnten wir nicht nutzen. Der Anschlußtreffer fiel erst in der Schlußminute.

Quickfacts
Schiedsrichter: Dennis Wirth
Zuschauer: 30
Torfolge:
12.Min. 0:1 (8)
18.Min. 0:2 (11)
80.Min. 1:2 Georg Krotroutsos