Am Samstag wichtiges Heimspiel gegen Hofherrnweiler-Unterrombach

Am kommenden Samstag (Anpfiff: 14:00)  steht für unsere Pichterich-Elf nun das letzte Spiel der Verbandsliga-Hinrunde gegen die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach auf dem Spielplan.

Und dieser Begegnung gilt die volle Fokussierung unseres Teams. Denn um tabellarisch wieder etwas Luft holen zu können, sollte die Pichterich-Elf möglichst drei Punkte einfahren. Ein Blick auf das Verbandsliga-Tableau zeigt, dass die direkten Abstiegsplätze durchaus in Reichweite unserer Jungs sind.

Gewarnt sollte unser Team auch sein, weil es in den letzten Wochen den allgemeinen Trend gab, dass gerade Teams aus den hinteren Tabellenregionen kräftig gepunktet haben.  Im Besonderen gilt das für unsere Gäste. Die TSG hat in den letzten sechs Spielen nur einmal verloren, und dabei 13 ihrer bisher 18 Punkte gesammelt.

Besonders eindrucksvoll war dabei das 1:1-Auswärtsremis von Hofherrnweiler beim Titelfavoriten Calcio Leinfelden-Echterdingen. Dieses eindrucksvolle Ergebnis zeigt die Gefährlichkeit und Galligkeit der TSG. Aus einer sehr homogenen und kompakten Mannschaft sticht Nicola Zahner heraus. Der frühere Essinger konnte bereits sechsmal einnetzen und bildet mit Benjamin Schiele ein torgefährliches Mittelfeld-Duo.

Trotz der guten Form unseres Gegners gilt es für unser Team in den verbleibenden beiden Heimspielen bis zur Spielpause so viel Winterspeck wie möglich anzufuttern, sprich so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Der kommende Samstag wäre dabei ein wirklich guter Moment, die nächsten drei Zähler auf unserer Habenseite einzubuchen.

Let´s do it, you boys in blue!