Tore sind das Salz in der Suppe

 

Ganz im Zeichen erfolgreicher Torabschlüsse stand die erste Trainingseinheit am dritten Tag.

Besonders viel Spaß machte auf der Hochsprungmatte Flugkopfball, Fallrückzieher oder Hüftdrehstoß.
Aber auch der schnelle Torabschluss aus der Kombination oder im Überzahlspiel motivierte die Jungs.

Eine spezielle Schulung gab es für die Torhüter, die ihre Technik im Einzeltraining verbessern und optimieren konnten.

In der zweiten Trainingseinheit konnte man die bisher trainierten technischen Fertigkeiten in Turnierform anwenden.

Kaiserspiel hieß die Organisationsform.

Der Sieger durfte immer ein Feld aufrücken, so dass sich die leistungsstärksten Spieler immer im Kaiserfeld duellierten.

Fabio Schwamberger und Max Dietz behielten die Oberhand und gewannen das Turnier.

Sie konnten sich über eine kleine Süßigkeit freuen.

Die Kleinsten spielten ein Viererturnier.
Schon ihre selbst kreierten Mannschaftsnamen waren ein Gedicht:

Die coolen Browser, die Nachtkrämer, Juventus oder die Super-Gamer traten gegeneinander an.

Juventus gewann souverän.

Alle Teilnehmer wurden für ihren Einsatz mit einer kleinen Süßigkeit belohnt.