13.02.17 - Interview mit dem NSU2-Abwehrchef Philipp Schropp
 

von David Braun

Er war einer der Garanten für den Bezirksliga-Aufstieg: Philipp Schropp, 20-Jähriger Abwehrchef unserer zweiten Mannschaft. Trotz seines jungen Alters prägte er die Defensive unseres Teams und hilt den Laden hinten zusammen. Mit seiner Spielübersicht und seinem bereits sehr stark ausgeprägten taktischen Verständnis spielte er in seinem ersten aktiven Jahr eine herausragende Saison. Umso trauriger sind wir, dass Philipp uns zur kommenden Saison in Richtung TSG Öhringen verlässt. Wir haben uns mit Philipp Schropp über die abgelaufene Spielzeit unterhalten:

 

 

Philipp, Du bist von der Freiberger Jugend zu uns gekommen, wie fühlst du dich mittlerweile bei den Aktiven, nach deinem ersten Jahr? 

P. S: Dadurch, dass ich direkt super aufgenommen wurde und wir als Team ziemlich schnell zusammengefunden haben, hat es mir sehr viel Spaß gemacht, ein Teil dieser Mannschaft gewesen zu sein. Natürlich haben wir uns dann mit dem Meistertitel für die harte Arbeit belohnt. Ich würde diese Saison als gelungenen Einstieg in meine aktive Laufbahn bezeichnen.


Was hat dir in Neckarsulm besonders gut gefallen?

P.S: Der Teamspirit hat mich von Anfang an überzeugt. Seit dem ersten Tag war der Wille für den Aufstieg zu spüren. Auch der Zusammenhalt nach erfolglosen Spielen war enorm und aus meiner Sicht einer der wichtigsten Bestandteile für den Aufstieg. Aber auch im ganzen Verein wird Großes geleistet.


Erzähle mal von deinen Erfahrungen, welche du in den Vorbereitung/Training bei der Oberligamannschaft gemacht hast.

P. S: Die Trainingseinheiten bei unserem Oberligateam haben mir gezeigt, dass ich noch hart an mir arbeiten muss, um eventuell auch einmal in höheren Ligen zu spielen.


Wie lautet insgesamt Dein Fazit zu deinem ersten aktiven Jahr? Unsere Trainer sind der Meinung, dass Du einen ganz großen Teil zum Aufstieg beigetragen hast. Wie siehst du das selber?

P. S.: Ich habe wie jeder andere Spieler im Team versucht, an jedem Spieltag mein Bestes zu geben. Das es dann direkt auch in meinem ersten aktiven Jahr zum Meistertitel gereicht hat, freut mich natürlich sehr. 


Es geht jetzt für dich zur TSG Öhringen, mit der Du in der kommenden Saison in der Verbandsliga spielen wirst, welche Ziele hast du? 

P. S. Mich freut es natürlich sehr, dass Öhringen den Durchmarsch in die Verbandsliga geschafft hat. Ich persönlich möchte so schnell wie möglich in der höheren Liga Fuß fassen, mit dem Team erfolgreichen Fußball spielen und somit den nächsten Schritt in meiner Fußballlaufbahn absolvieren.


Was wünschst du unserer Mannschaft für die kommenden Saison in der Bezirksliga? Werden wir Dich ab und zu noch auf dem Pichterich sehen?

P. S.: Ich bin davon überzeugt, dass die NSU 2 eine erfolgreiche Saison spielen wird und den Klassenerhalt sichert. Wenn wir mal nicht zeitgleich spielen, werde ich mit Sicherheit mal am Pichterich vorbei schauen.
An dieser Stelle möchte ich mich auch noch einmal bei allen Beteiligten für diese geile Saison bedanken!


Danke und viel Erfolg bei der TSG Öhringen Philipp! Wir wünschen dir eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison.