07.09.17 - Marco Romano erleidet Mittelfußbruch
 

Sport-Union-Insider haben es schon letzten Samstag in Nöttingen bemerkt: Der Name unseres Neuzuganges Marco Romano fehlte auf dem Spielberichtsbogen. Der Grund: Marco hat sich in der letzten Woche im Training einen Mittelfußbruch zugezogen und wird deswegen mehrere Wochen fehlen. Sportdirektor Marco Merz bedauert den Ausfall des Defensivakteurs: „Marco hat bislang einen sehr starken Eindruck hinterlassen und hätte bestimmt eine glänzende Spielperspektive gehabt.“ Wir wünschen Marco eine schnelle Genesung.

 
 

Ebenfalls nicht im Kader des Nöttingen-Spiels stand Pascal Hemmerich. Aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen hatte unser Stürmer ein einwöchiges ärztliches Trainingsverbot. Seit vorgestern nimmt „Hemme“ nun erfreulicherweise wieder voll am Trainingsbetrieb teil.

Schlimmes musste man Anfang der Woche bei Marvin Leonhardt befürchten, der sich nach einer Trainingsverletzung im Krankenhaus behandeln lassen musste. „Wir waren deswegen alle sehr besorgt, zum Glück gab es relativ schnell Entwarnung“, sagt Marco Merz erleichtert. So stellte sich die Verletzung nicht als der zunächst vermutete Bänderriss heraus. Dennoch ist der Einsatz von Marvin am morgigen Freitag gegen den Karlsruher SC IIsehr fraglich. Auch ihm wünschen wir eine schnelle Genesung.

Positives gibt es von Julian Retzbach zu vermelden. Nachdem er sich Ende der vergangenen Saison an der Leiste verletzt hat und wochenlang ausfiel, ist unser Offensivakteur nun wieder ohne Einschränkung in den Trainingsbetrieb integriert. Marco Merz: „Es ist sehr erfreulich, dass Julian, der in der letzten Saison eine gute sportliche Entwicklung genommen hat, nun wieder voll angreifen kann.“