17.06.18 - Das Neckarsulmer Personalkarussell dreht sich weiter
++ Ouadie Barini und Sebastian Kappes bleiben, Marvin Leonhardt geht, 2 Neuzugänge kommen ++
 

Das Neckarsulmer Personalkarussell nimmt weiter an Fahrt auf. So kann die Sport-Union bei den beiden noch offenen Personalien positiven Vollzug melden, Ouadie Barini und Sebastian Kappes haben Ihre Verträge verlängert. Zudem verlässt leider Marvin Leonhardt die NSU aus beruflichen Gründen, mit Shpejtim Islamaj und Alessandro Hatzis stehen darüber hinaus zwei weitere Neuzugänge fest.

 
 

„Hadji“ bleibt weiterhin Neckarsulmer. Doch bei Ouadie Barini könnte es aufgrund seiner beruflichen Situation noch zu einer Veränderung kommen. „Vorbehaltlich, dass „Hadji“ auch weiterhin seinen Lebensmittelpunkt im Unterland haben wird, war für ihn klar, dass er auch zukünftig für die NSU spielen wird“, so Sportdirektor Marco Merz. „Ebenso klar war auch für uns, dass wir Ouadie nach vielen Jahren der Verbundenheit gerne auch zukünftig bei uns sehen.“ Ouadie Barini spielt mit einer einjährigen Unterbrechung seit der Saison 2011/12 bei unserer NSU, hat seitdem 163 Partien für die Sport-Union absolviert und dabei 45 Tore erzielt. „Hadji wünscht sich sportlich eine gesunde Mischung aus der abgelaufenen Saison sowie der Rückrunde der vorletzten Spielzeit. Das wäre dann ein stabiles Oberliga-Niveau, das auch wir uns von ihm wünschen.

Auch Sebastian Kappes wird in der kommenden Saison weiterhin das Trikot unserer Pichterich-Elf tragen. „Wir sind sehr erfreut, dass „Kappo“ weiter für uns spielt, weil uns bewusst ist, welches Leistungspotential er verkörpert. Wir freuen uns daher erwartungsvoll darauf, dass er dieses Leistungspotential auch ausschöpft“, so Marco Merz über den kopfballstarken Defensivakteur, der damit in seine fünfte Saison bei der NSU gehen wird.

 
 

Die NSU verlassen wird aus beruflichen Gründen leider Marvin Leonhardt, was im gesamten Umfeld für eine große Portion Wehmut sorgt. Er wechselt zu unserem Oberliga-Konkurrenten Göppinger SV. „Marvin ist für uns ein erheblicher Verlust, er genoss aufgrund seiner sportlichen Mentalität, Loyalität, Freundlichkeit und Empathie sowohl innerhalb der Mannschaft als auch vereinsintern höchste Wertschätzung“, so Marco Merz, der konkretisiert: „Marvin tut einer Mannschaft einfach gut, und deshalb kann sich der Göppinger SV über einen tollen Neuzugang freuen.“

Marvin Leonhardt kam zur Saison 2015/16 zur NSU und trug mit seinen Leistungen und seinen starken Standards maßgeblich zum Oberliga-Aufstieg und dem dortigen Verbleib bei. Er absolvierte insgesamt 70 Begegnungen für unseren Club und war darüber hinaus in der vergangenen Runde auch Co-Trainer unsere B1-Junioren. „Aufgrund seines beruflichen Aufstiegs ist für Marvin ein Vereins- und Standortwechsel leider alternativlos, was wir selbstverständlich akzeptieren“, sagt auch Marco Merz nicht ohne Abschiedswehmut.

Darüber hinaus kann die Sport-Union zwei weitere Neuzugänge präsentieren. Zum einen wechselt Mittelfeldakteur Shpejtim Islamaj von der TSG Balingen an den Pichterich. Der 25-Jährige, Spitzname „Spezi“ war zuvor längere Zeit für den FV Löchgau in der Landes- und Verbandsliga aktiv. „Shpejtim kam aufgrund von Verletzungen zuletzt nicht so häufig zum Einsatz, hat aber unser Trainer-Team in verschiedenen Probetrainings-Einheiten absolut überzeugt. Nach dem Ende seines Studiums in Sigmaringen kehrt er in seine Heimat zurück, so dass es für uns insgesamt großen Sinn gemacht hat, ihn zu verpflichten“, sagt Marco Merz.

Mit Alessandro Hatzis wechselt zudem ein junger entwicklungsfähiger Akteur nach Neckarsulm. Zuletzt spielte er beim bayerischen Landesligisten (entspricht hier der Verbandsliga) TSV Unterpleichfeld und kam dort auf 9 Saison-Einsätze. „Alessandro ist ein Junge aus der Region, der vor wenigen Wochen 20 Jahre alt geworden ist. Er hat bereits in der Jugend bei der NSU gespielt und ist sehr entwicklungsfähig und ehrgeizig“, so Marco Merz abschließend.