30.09.10 - So lief das Kickers Spiel
 
Der Spielfilm:
 

15:00 Uhr - Herrlich ruhig und leer präsentiert sich das Sportgelände Pichterich. In dreieinhalb Stunden steppt hier der Bär. Unser Stadionsprecher Klaus Otterbach ist schon auf dem Pichterich, und baut die Audio-Anlage auf. Ebenfalls schon vor Ort ist unser stellvertretender Spartenleiter Bernd Dollmann. Unser Wirt spendiert uns einen Kaffee. Danke!

16:14 Uhr - Schwer bepackt trifft unser Masseur Ronny Wagner ein, ihm folgt ein sichtlich angespannter Spartenleiter Klaus-Dieter zur Linden.

16: 17 Uhr - Unser Trainer Peter Idziak trifft ein - Bernd Dollmann beschwert sich lauthals, dass ihn Peter bei der Begrüßung übersieht: "Bernd, ich bin halt schon so konzentriert", entgegnet unser Coach mit einem Grinsen.

16:25 Uhr - Zeitgleich erscheinen unser Co-Trainer Timo Böttjer und Sportdirektor Marco Merz auf dem Pichterich. Marco hat ein großes Plakat unter dem Arm ... will aber nicht sagen, was drauf steht.

16:33 Langsam wird es ernst: Die Feuerwehrautos treffen ein.

16:45 Uhr - Auch die ersten Spieler sind nun zu sehen, Tobi. Weinreuter, Ralle Schmid, Engin Olgun scheinen noch relativ locker zu sein.

17:02 Uhr - Der wirklich optisch sehr schöne Kickers-Bus trifft mitsamt der Mannschaft und dem Trainer-Team ein.

17:15: Klaus-Dieter zur Linden ist immer noch angespannt und fragt ganz aufgeregt: "Wo ist der Marco? Hat jemand den Marco gesehen?"

17:17 Uhr - Die Kickers-Spieler machen eine Platzbegehung. Ja, schaut ihn euch an, ihr Blauen, den RAsen auf dem ihr nachher verliert. Vielleicht. Unser Team sitzt geschlossen auf der Terrasse, Peter Idziak trinkt seinen traditionellen Kaffee "davor"...

17:20 Uhr - Unsere Jungs gehen in die Kabine und Klaus-Dieter zur Linden sucht immer noch den Marco. Oder schon wieder?

17:32 Uhr - Erste Prognosen, was die Zuschauerzahlen angehen werden abgegeben. Die Bandbreite reicht dabei von 400 bis 1200.

17:35 Uhr - Dietrich Weise begrüßt uns, der Kulttrainer und ehemalige Neckarsulmer will sich das heutige Spiel nicht entgehen lassen.

17:45 Uhr - Marco Merz schüttelt die gefühlte 1000. Hand. Gerüchten zufolge hat er sogar die Flutlichtmasten persönlich begrüßt. Ob Klaus-Dieter zur Linden ihn gefunden hat? Wir wissen es nicht!

18:00 Uhr - Die Verantwortlichen der Feuerwehr fachsimpeln: "Der THW hat 63 Ampere", sagt der eine, der andere legt daraufhin die Stirn in Falten ... Ob das klappt?

18:05 Uhr - Das Pichterichstadion füllt sich langsam. Auch Dieter Dollmann ehemaliger Neckarsulmer sowie Ex-Kickers Spieler und -Manager trifft ein. Er sagt, er hält heute etwas mehr zu den Blauen. Trotzdem toll, dass er da ist.

18:15 Uhr - Erste Fragen machen die Runde, ob jemand Lust hat, Vorstand beim FC Heilbronn zu werden (Sorry FCH!).

18:20 Uhr - Unsere Ex-Akteure Micha Bebinno und Peter Wagner treffen ein und werden von unserem Team freudig begrüßt. Peter feiert zudem ein herzliches Wiedersehen mit seinem Ex-Mitspieler und aktuellen Co-Trainer der Kickers Alexander Malchow.

18:22 Uhr - Die ersten Lichter gehen an und das Stadion wird immer voller - Gleich geht's los!

18:25 Uhr - Auf der Terrasse sitzt der Live-Ticker-Mann der Stuttgarter Kickers. Jawoll, tickert es ins World Wide Web hinaus, die Sensation von Neckarsulm!

18:26 Uhr - Unser verletzter Capitano Aydin Cengiz ist für die Rituale bei der NSU zuständig:' "Heute gibt es keinen Kreis vor dem Spiel. Das haben wir bislang im Pokal noch nie gemacht und dabei immer gewonnen." Ein gutes Omen?

18:27 Uhr - Die Teams laufen zu den Klängen von "Hells Bells" ein. Erste Enttäuschung bei den Einlaufkindern, die keinen Kickers-Spieler "ergattern" konnten.

18:29 Uhr - Der Anpfiff ertönt. Noch 90 Minuten bis zur Sensation? Hmm, die Kickers laufen in Gelb auf? Hoffentlich spielen die heute nicht brasilianisch.

18:37 Uhr - Flo, mach doch dat Ding rein, Mensch! Super-Chance für die NSU, das wärs gewesen! Das Pichterichstadion schreit kollektiv schmerzverzerrt auf.

18:47: Ich erhalte eine SMS von Marco Merz: "Auf der Gegengerade sind 246 Zuschauer" - Er hat sie echt alle gezählt. .. während wir daneben vor Spannung kaum dem Ball folgen können!

19:05 Uhr - Der Co-Trainer der Kickers schreit die ganze Zeit: "Mehr über die Außen!" - Die sind nervös! Alles läuft nach unserem Plan.

19:10 Ui - Latte für die Kickers - das war eng!

19:15 Uhr - Nach gefühlten 80% Kickers-Ballbesitz ertönt der Halbzeitpfiff - Lauter Beifall vom Publikum brandet auf. Unsere Jungs schauen ungläubig. Ja, das gilt Euch! Habt ihr klasse gemacht. Kaum Chancen für die Kickers!

19:33 Uhr - NEIN! Jetzt ist es passiert. Ralle Schmidt bugsiert das Leder ins Tor. Leider in das von Sven Seeg. 1:0 für die Kickers. Fußballgott, wo bist Du?

19:38 Pfft - die Luft ist raus. 2:0 nach schönem Speilzug der Kickers.

19:47 - Es ist jetzt richtig dunkel, doch die Lichtanlage(n) funktionieren prächtig. Es herrschen reguläre Bedingungen. Es hat echt geklappt. Super!

19:59 Uhr - Abpfiff im Pichterichstadion. Sven Seeg verschenkt seine Handschuhe an Kinder. Tolle Geste und tolle Leistung, Sven.

20:18 Uhr - Die Pressekonferenz beginnt, Marco Merz führt diese mit den beiden Trainern. Erstes optisches Highlight: Das blaue Hemd von Marco Merz. Ab morgen in unserem Online Shop erhältlich.

20:30 Uhr - Die PK ist zu Ende ... die Journalisten klopfen bereits ihre Berichte in den Laptop. Marc Schmerbeck von der Heilbronner Stimme sieht dabei entschieden zufriedener aus, als Frank Pfauth, Pressesprecher der Kickers.

20:42 Uhr - Die Kickers sind so schnell weg, wie sie gekommen sind. Den Viertelfinaleinzug haben sie mitgenommen in die Landeshauptstadt. Gemein!

20:49 Uhr - Die geballte Fußball-Kompetenz in Person von Jochen Heisig und Marco Merz wetten, ob die TSG Hoffenheim länger in der Landes- oder in der Verbandsliga gespielt hat. Erstmal, hallo, wie kommt man denn heute auf dieses Thema??? Und dennoch, wer es weiß, bitte eine E-Mail an uns.
- Anmerkung: Das Rätsel ist gelöst, folgende E-Mail erreichte uns soeben:
"Laut Wikipedia jeweils 4 Jahre. http://de.wikipedia.org/wiki/TSG_1899_Hoffenheim
Gruß von einem Kickers Fan" - DANKE
SCHÖN

21:15 Uhr - So langsam fällt bei allen Beteiligten der Druck ab.,.Organisatorisch hat alles geklappt, es gab keine gravierenden negativen Vorkommnisse. Ein Riesenkompliment an alle ehrenamtlichen Helfer. Ihr habt das super gemacht.

21:40 - Aufbruchsstimmung. Pflichtbewusst machen sich die meisten, die morgen arbeiten müssen auf den Nachhauseweg. Klaus-Dieter zur Linden kommt zum ersten Mal zum Durschnaufen, er stand Stunden unter Spannung. Die Anspannung fällt ab. Auch ein Riesenkompliment an Dich, lieber K.-D., hast wirklich tolle Arbeit geleistet.

22:10 - Es gibt viel Lob für die NSU für ein beherztes Spiel aber auch für die Organisation und dem Drumherum. Davide Serrone, Aydin Cengiz und Steffen Elseg sind die letzten Spieler, die noch da sind.

00:00 Uhr - Wir haben schon nicht mehr daran geglaubt, aber es gibt ihn tatsächlich, den Donnerstag nach dem Kickers-Spiel. Oh wie ist das schön! OK, wir haben ein grandioses, ein sensationelles, ein wunderschönes Event erlebt. Aber ganz ehrlich: Jetzt ist auch gut. Und am Samstag kommt GerIingen auf den Pichterich. Go NSU!