Die Kickers kommen! News vom 08.09.10
Kein schönes Wochenende erlebte das Regionalliga-Team unseres WFV-Pokal-Gegners Stuttgarter Kickers. Ähnlich wie die NSU musste man eine Niederlage hinnehmen, unterlag der zweiten Mannschaft von Bundesligist 1. FC Nürnberg unglücklich mit 1:2.

Allein die reinen Fakten dokumentieren ein Fußball-Drama, denn der Unparteiische Rafael Foltyn verhängte zwei Strafstöße und drei Platzverweise gegen die "Blauen", letztendlich mussten die Kickers die Partie also zu acht beenden. Diese Niederlage schmerzt besonders, wenn man bedenkt, dass die Kickers mit drei Siegen und einem Remis hervorragend aus den Startlöchern gekommen waren, nun aber mit 10 Punkten zunächst den Kontakt zum Spitzenreiter Hessen Kassel (16) etwas abreißen lassen musste. Über die Umstände der Niederlage wird auch inzwischen vier Tage danach noch heftig unter der Fangemeinde diskutiert. Der Verein selbst sucht auf seiner Homepage herauszufinden, welcher Zuschauer ein Feuerzeug auf den Unparteiischen geworfen hat. Da rückt selbst das Spiel am kommenden Samstag bei der TSG Hoffenheim II zunächst in den Hintergrund.

Unterdessen steht leider noch immer nicht fest, um wieviel Uhr das WFV-Pokal-Achtelfinale zwischen der NSU und den Kickers auf dem Pichterich angepfiffen wird. Weiterhin geht es um die Bereitsstellung der notwendigen Beleuchtung im Stadion, sollte erst um 18:30 begonnen werden. Laut NSU-Geschäftsführer Edgar Klaiber wird wohl Ende dieser oder Anfang nächster Woche dbzgl. eine Entscheidung fallen.

So lange bitten wir sowohl die Zuschauer der Kickers als auch unsere Fans noch um Geduld.
 
Erzielte am vergangenen Samstag gegen Nürnberg das Kickers-Tor: Jerome Gondorf -
Bild (c) Stuttgarter Kickers