29.08.18 - Heute Abend Pokalkracher gegen Sonnenhof in Neckarsulm
 

Am heutigen Mittwochabend (Anpfiff: 19:00) gibt es wieder großen Fußball im Pichterichstadion zu sehen. Das Unterland darf sich auf Profi-Fußball freuen, wenn Drittligist SG Sonnenhof Großaspach zur 3. Runde des WFV-Pokals in Neckarsulm antritt.

 
Szene aus dem letzten WFV-Pokalspiel zwischen der NSU und Großaspach im Jahr 2013
 

Sportlich schwerer hätte es kaum kommen können in der 3. Pokalrunde. Über die Favoritenrolle müssen wir also nicht diskutieren, die liegt ganz klar bei den Gästen aus Großaspach. Und diese machen auch nicht den geringsten Hehl daraus: „Am Mittwoch sind wir in Neckarsulm gefordert und wollen unbedingt in die nächste Runde einziehen“, so SG-Cheftrainer Sascha Hildmann auf der Homepage der Großaspacher.

Das Selbstvertrauen der Gäste macht Sinn, sind sie doch eindrucksvoll in die Punktrunde gestartet, und mussten in fünf Begegnungen nur eine einzige Niederlage hinnehmen. Zudem, und das ist in vielen Medien ersichtlich, bereiten sich die Großaspacher akribisch auf die heutige Begegnung vor. So wurde unter anderem unsere Sport-Union mehrmals beobachtet. „Selbstverständlich gehen wir die Sache mit der maximalen Konzentration an und werden den Gegner keinesfalls unterschätzen“, so Coach Hildmann, der von einer „normalen Vorbereitung wie auf eine Drittliga-Partie“ spricht.

Doch bei aller Akribie, es gibt Dinge, auf die können sich die Gäste nicht vorbereiten: Beispielsweise darauf dass der Pokal seit jeher ganz eigene Gesetze hat – wie zuletzt im DFB-Pokal erlebt. Oder auf die spezielle Magie, die den Pichterich umgibt, wenn dort das Flutlicht eingeschaltet wird. Zudem haben wir mit Maxi Gebert und Daniel Schmelzle zwei Akteure, die vor gerade einmal vier Monate die SG Sonnenhof im Pokal besiegt haben, also wissen, wie die Sensation funktioniert. Auch den Fußballgott gibt es noch, der in solchen David-gegen-Goliath-Spielen meist dem Außenseiter zugewandt ist. Und zu guter Letzt hat unsere Mannschaft viel mehr Qualität, als sie vergangenen Sonntag gegen Bahlingen gezeigt hat.

Ja, wir wollen den nächsten Fußball-Feiertag im Pichterichstadion erleben und den hohen Favoriten ärgern. Nachdem wir 2013, ebenfalls im WFV-Pokal, gegen Großaspach bereits an der Sensation schnupperten und nach einem grandiosen Kräftemessen erst mit 4:5 nach Elfmeterschießen denkbar knapp scheiterten, sind wir auch heute bereit für einen großen Kampf. Was am Ende dann rauskommt… schaun mer mal.