-
27.09.16 - B1-Junioren schlagen die SG Sonnenhof/Großaspach mit 4:2
 

Zum Debüt in der Verbandsstaffel Nord hatten die Jungs der B1-Junioren den Drittliganachwuchs der SG Sonnenhof/Großaspach zu Gast. Die Mannen aus Großaspach gingen als klarer Favorit in die Begegnung. Die Jungs der NSU dagegen waren gespannt auf die neue Spielklasse und nahmen sich vor, ein gutes Spiel zu zeigen.

Das Spiel begann allerdings überhaupt nicht gut für die Sport-Union. Bereits in der 10. Spielminute ging Sonnenhof durch einen individuellen Fehler mit 0:1 in Führung. Dieser Treffer war ein kleiner Wachmacher für die Elf vom Pichterich. Nun wurde auch auf Seiten der NSU guten Fußball gezeigt, ohne jedoch einen Erfolg zu verzeichnen.

In der 21. Spielminute konnte Emerkan Buyukböcek nach starker Flanke von Salvatore Climaco zum 1:1 ausgleichen. Nach diesem Tor fand der größte Teil des Spiels im Mittelfeld statt. Beide Mannschaften waren bemüht, konnten aber den Gegner in keine großen Probleme verwickeln.

Allerdings schlich sich bei der Sport-Union einmal der Schlendrian ein und Sonnenhof nutzte diese Chance zur erneuten 1:2 Führung. Bis zur Halbzeit hatte keines der beiden Teams noch eine nennenswerte Chance zu verzeichnen und so ging es mit 1:2 in die Pause.

Die Sport-Union kam wie ausgewechselt aus der Kabine und setzte den Gast nun mit starken Angriffspressing unter Druck. Die logische Folge war der verdiente 2:2 Ausgleich durch Emre Öszoy, der von Emerkan Buyukböcek stark in Szene gesetzt wurde. Nun blieb die Sport-Union am Drücker und hatte einige gute Einschussmöglichkeiten, die aber ungenutzt blieben.

In der 65. Minute dann ein kurzer Schockmoment für alle NSU-Anhänger. Einen gut vorgetragenen Konter setzte der Stürmer der SG aus zwei Metern über das Tor. Durchatmen bei der Sport-Union. Diese Szene blieb aber die einzig nennenswerte Aktion der Gäste in der zweiten Halbzeit. Die Sport-Union hatte das Geschehen im Griff und glänzte durch Lauf- und Spielfreude.

In der 76. Spielminute flankte Lou Kinzel in den Strafraum auf Philipp Ehrle, der seinen Gegner im 1 gegen 1 alt aussehen ließ und sehenswert zur umjubelten 3:2 Führung vollendete.

Nun warfen die Gäste alles nach vorne, die NSU verteidigte mit Leidenschaft. Kurz vor dem Ende schickte Sandro Maltisotto den eingewechselten Jonas Baumann auf die Reise, der dem Torwart im 1 gegen 1 keine Chance ließ und zum 4:2 traf. Damit war der Sack endgültig zu.

Die Sport-Union präsentierte sich im ersten Spiel in der Verbandsstaffel als geschlossene Einheit. Die durchwachsenen Ergebnisse der Vorbereitung zeigten Wirkung, die Spieler haben verstanden um was es geht. In der kommenden Woche hat man es auswärts mit dem TSV Weilheim/Teck zu tun.