31.05.17 - Mit Woodson-Hattrick zur Meisterschaft - 4:0-Sieg gegen Neuenstadt
 

Am vergangenen Sonntag war alles angerichtet für die große Meisterparty unserer zweiten Mannschaft. Am vorletzten Spieltag führte die Elf von Trainer Marco Tedesco die Tabelle mit sechs Punkten Vorsprung und dem deutlich besseren Torverhältnis vor dem Zweiten SV Amorbach an. Um ganz auf Nummer sicher zu gehen, fehlte unserer Elf also noch ein Pünktchen zur Meisterschaft und dieses sollte natürlich am vergangenen Sonntag vor heimischen Publikum gegen den Tabellenletzten aus Neuenstadt eingefahren werden.

Auf dem Papier eine deutliche Angelegenheit, doch Vorsicht war durchaus geboten, hatten die Gäste doch vor wenigen Wochen ebenjenem Tabellenzweiten aus Amorbach immerhin ein Remis abgeknöpft. Bei tropischen Temperaturen fand die Sport-Union auf dem für sie ungewohnten Stadion-Spielfeld sofort in die Begegnung. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld war es Robin Hofmann, der bereits nach zwei Minuten am Fünfmeterraum frei zum Kopfball kam, den der Neuenstädter Schlussmann jedoch mit einem sehenswerten Reflex abwehren konnte.

In der Folge zeigte sich dann aber, dass der Tabellenletzte, trotz feststehendem Klassenerhalts, nicht an den Pichterich gereist war, um Gastgeschenke zu verteilen. Vor allem über den schnellen Jonath Chandran setzte Neuenstadt immer wieder Offensiv-Nadelstiche. Aufgrund der konzentrierten Abwehrarbeit der beiden Innenverteidiger Philipp Schropp und Tarik Palamar kamen die Gäste allerdings nur selten zu gefährlichen Tormöglichkeiten.

Auf der Gegenseite stellte Turhan Tuna dann in der 13. Minute die Weichen auf Sieg für die Sport-Union. Nach einer Hereingabe drosch er die Kugel volley in den linken Knick – es war ein Traumtor, das zum 1:0 für die Pichterich-Elf führte.

Danach entwickelte sich die Begegnung vor leider nur rund 50 Besuchern bei tropischen Temperaturen zu einer zähen Angelegenheit, bei der die Sport-Union auf dem Feld leider nicht die gleiche Leidenschaft an den Tag legte wie ihr Trainer Marco Tedesco an der Seitenlinie. Sichtlich unzufrieden über das Spiel seiner Mannschaft ging der Sport-Union-Coach dementsprechend in die Halbzeitkabine.

Im zweiten Durchgang dann ein verändertes Bild. Es spielte quasi nur noch die Sport-Union, die tapferen Gäste aus Neuenstadt hatten ihr Offensivspiel quasi eingestellt. Die zwangsläufige Folge waren weitere Treffer der Gastgeber. Endgültig in den Meisterschafts-Modus versetzte sich unsere „Zweite“ dann in der 54. Minute, als Justin Woodson auf 2:0 erhöhte. Und endlich löste sich auch bei Marco Tedesco die Anspannung; wie befreit und in bester „Kloppo“-Manier rannte unser Coach auf den Rasen und schien den Torschützen vor Freude fast erdrücken zu wollen.

In der Folge setzte sich die Neckarsulmer Dominanz fort und Justin Woodson bestätigte seinen Lauf der letzten Wochen. Mit zwei weiteren Treffern in der 61. und 78. Minute sorgte er nicht nur für den 4:0-Endstand, er erzielte auch einen lupenreinen Hattrick, wie Stadionsprecher Markus Grasi vollkommen zurecht über die Stadionanlage feststellte.

Der Rest der Begegnung ging in den Neckarsulmer Partyvorbereitungen unter. Sekt musste her und natürlich die obligatorischen Meister-T-Shirts. „Mission erfüllt“ war dort auf die Vorderseite gedruckt. Zwei Worte, die sinnbildlich dafür stehen, was unsere Elf in dieser Saison geleistet hat. Quasi ohne jede Unterstützung aus dem Oberliga-Team (auch im Spiel gegen Neuenstadt stand kein einziger Spieler aus unserer Ersten im Kader) konnte letztendlich souverän die erhoffte Meisterschaft realisiert werden.

Damit steigt die Sport-Union II erstmals überhaupt in die Bezirksliga auf, der Champions League des Unterlandes, wie sie von manch lokalem Experten bezeichnet wird.

Dafür ein ganz herzlicher Glückwunsch an das gesamte Team, das Trainerduo Marco Tedesco und Emre Sert, das Betreuer-Team und alle weiteren Personen, die an diesem großen Erfolg beteiligt waren.

#blauweissesfussballherz

#nieohnemeinteam