27.08.17 - Unglückliche 0:1 Heimniederlage
 

Unsere Sport Union hat es gleich zu Saisonbeginn mit einem dicken Brocken zu tun. Die Aramäer Heilbronn, die letzte Saison noch in der Landesliga gespielt haben, waren im Pichterich zu Gast.

Unsere Sport Union startete etwas nervös in die Partie, doch nach zehn Minuten Spielzeit kamen unsere Jungs besser in Spiel. Die Heilbronner versuchten mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, mit ihrem schnellen Stürmer eigentlich ein gutes Rezept. Doch unsere Jungs hielten gut dagegen.

Zum ersten Mal gefährlich für das Gehäuse der Sport-Union wurde es nach zwanzig Minuten, als der Flügelstürmer in den Strafraum eindrang, aber an unserem Keeper scheiterte. Den ersten Warnschuss für unsere Jungs gab Woodson mit einem 25-Meter Schuss ab, aber der Gäste-Torhüter war auf dem Posten. 

Nach diesem Warnschuss schöpften unsere Jungs Hoffnung und Mut, und gingen entschlossener und zielstrebiger in die Zweikämpfe. Dann wurde Kuhne auf die Reise geschickt, der die halbe hinter Mannschaft der Aramäer stehen ließ und nur noch den Torhüter vor sich hatte. Diesen spielte er auch aus und zog anschließend ab, doch sein Schuss wurde von der Linie gekratzt. Den Nachschuss konnten die Heilbronner ebenfalls klären. Fast im Gegenzug gingen die Aramäer dann in Führung. Ein Gäste-Akteur hielt einfach mal drauf, der Ball landete abgefälscht im Tor.

Unsere Jungs erspielten sich danach gute Chancen, doch leider wurden diese nicht genutzt oder vom gut haltenden Torhüter pariert. In der zweiten Hälfte drückte unsere Elf die Gäste-Mannschaft hinten rein, erspielte sich immer wieder Chancen, die allerdings weiterhin zu leichtfertig vergeben wurden. Doch die Sport-Union gab nicht auf und machte weiter Druck auf das Gehäuse der Aramäer Heilbronn. Leider wollte der Ball an diesem Tag einfach nicht im Tor der Gäste landen. Aber auch die Aramäer hatten durchaus Chancen, das Ergebnis durch Konter höher zu gestalten. Kurz vor Schluss verletzt sich unser Youngster Jungstar Woodson schwer am Knie, ihm wünschen wir eine schnelle Genesung, komm schnell wieder zurück.

Insgesamt ein glücklicher Sieg für die Gäste. Da bleibt für unser Team nur eins: Mund abwischen und weitermachen.

Es spielten: Sevcik, Milczarek, Balik, Ajili, Gündisch (Dag), Hofmann, Woodson (Braun), Keicher (Waiz), Kuhne, Tuna, Walter (Adam)