23.09.18 - Pech in Bad Wimpfen
 
von Justin Woodson
 

Da hat man schon kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu. So ungefähr könnte man die derzeitigen Spiele unserer Mannschaft beschreiben. Wie in so vielen der vergangenen Partien waren wir auf Augenhöhe mit dem Gegner und hätten mindestens einen Punkt, wenn nicht sogar mehr verdient gehabt, aber auch dieses Mal nahmen wir lediglich Lob vom Gegner mit, keine drei Punkte.

Die Partie begann von unserer Seite aus engagiert. Man merkte, dass das Team gewillt war die Niederlagenserie an diesem Sonntag zu stoppen. Es ergaben sich auch ein paar Chancen, welche aber nicht in Tore umgemünzt werden konnten. Auch aus zahlreichen Standardsituationen konnten wir keinen Profit schlagen. In der Folge kam die SG mehr ins Spiel und zeigte immer mal wieder ihre individuelle Qualität. Tore ergaben sich im ersten Durchgang dennoch nicht. In der zweiten Halbzeit spielte unser Team nicht nur gegen die Elf der SG Bad Wimpfen, sondern auch gegen den immer stärker werdenden Wind, was die Angriffsbemühungen alles andere als erleichterte. Und später sogar zum Verhängnis werden sollte.

Auch, oder vor allem aufgrund des Wetters war die zweite Halbzeit ebenfalls kein „Leckerbissen“ für den neutralen Zuschauer. Es sah also nach einem torlosen Remis aus. Der Sturm „Fabienne“ machte uns dann allerdings einen Strich durch die Rechnung. Von der Mittellinie aus schickte ein Wimpfener Spieler den Ball hoch in Richtung seiner Stürmer. Durch die Hilfe des starken Windes wurde der Ball jedoch immer länger, sodass er exakt unter die Latte passte und damit das Spiel für die SG Bad Wimpfen entschied. Trotz dieser sehr bitteren Niederlage in Bad Wimpfen bleibt keine Zeit um die Köpfe hängen zu lassen. Am nächsten Sonntag treffen wir auf den TSV Botenheim.

Die Mannschaft von der Heide konnte sich zuletzt einen Punkt bei der SG Stetten-Kleingartach sichern. Wie unsere Mannschaft haben die Botenheimer nun einen Punkt auf dem Konto und befinden sich im Keller der Bezirksliga. Ein Sieg in diesem Spiel ist für beide Mannschaften also Pflicht.