16.05.18 - 3:3 gegen Ilsfeld - Überraschend aber nicht unverdient
 
von Justin Woodson
 

Das Spiel begann etwas hektisch. Die Gäste aus Ilsfeld probierten von Anfang an Druck zu machen, wobei die favorisierte Mannschaft wenig Gefahr auf das Tor ausstrahlte. Unser Team konzentrierte sich zunächst darauf sicher zu stehen und dann über Konter gefährlich zu werden. Die ersten beiden Abschlüsse hatten wir auch. Zuerst war es Amadou Jallow und dann Kamer Manaj, die einen Schuss abgaben. Beide konnten allerdings nicht im Tor untergebracht werden.

Nach 18 Minuten chippte unser Innenverteidiger Burak Mucan den Ball über die gegnerische Abwehr auf den einlaufenden Patrick Abele, der vom Torwart nur noch per Foul gestoppt werden konnte. Den folgenden Elfmeter verwandelte Jallow sicher.

Nach 26 Minuten stand es dann schon überraschenderweise 2:0. Nach einer schönen Kombination unseres Teams stecke Dieter Walter den Ball auf Abele durch. Dieser nahm den Ball gekonnt mit und brachte den Ball im Netz unter.

Nach dem 2:0 gingen wir das Spiel etwas ruhiger an, was leider sofort zum Verhängnis wurde. Der SC Ilsfeld nutzte diese Phase und konnte innerhalb von nur zwei Minuten zum 2:2 ausgleichen.

Jedoch reagierten wir auf den Ausgleich gut und stemmten uns wieder gegen den Gegner. In der 45. Minute ergab sich nochmal eine unübersichtliche Situation im Strafraum, in der Abele die Übersicht behielt und sehenswert den gegnerischen Torhüter überlupfte. Somit ging es mit der 3:2 Führung in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit ergaben sich dann auf beiden Seiten sehr viele Chancen. Die Ilsfelder scheiterten oftmals an sich selbst oder an unserem Torhüter Mert Öz. Wir spielten die Konter meist fahrlässig aus, weshalb auch wir nicht erhöhen konnten.

In der 78. Minute ergab sich dann ein Freistoß für den SC Ilsfeld vom äußeren Rand des Strafraums. Der Ball flog an allen Spielern vorbei und landete im langen Eck zum 3:3. Nach dem Ausgleich veränderte sich nichts mehr am Spielstand.

Ein durchaus überraschendes, aber auch nicht unverdientes Unentschieden für unsere Mannschaft. Auf beiden Seiten ergaben sich in der zweiten Halbzeit noch riesige Möglichkeiten, welche allerdings nicht genutzt wurden.

Am Pfingstmontag (Anpfiff: 15:00) sind wir zu Hause am Pichterich „zu Gast“. Wir treffen nämlich auf die Türkspor Neckarsulm, die zurzeit auf dem Relegationsplatz zur Landesliga rangieren.