15.10.17 - NSU II zahlt Lehrgeld in Botenheim!
 

Im Bericht von des TSV Botenheim war zu lesen: „Einen etwas glücklichen Heimsieg feierte der TSV gegen einen starken Aufsteiger. ‘'- Für dieses Kompliment bekommt man natürlich keine Punkte geschenkt, aber das gibt der Mannschaft Selbstvertrauen und Sicherheit für die kommenden Spiele. Nach turbulenten Wochen für die Sport Union II kommt langsam aber sicher Ruhe in die Mannschaft, man ist endlich in der Bezirksliga angekommen.

In einem zunächst ausgeglichenen Spiel konnte der TSV Botenheim seine erste konkrete Chance nach 20 Minuten direkt in ein Tor ummünzen. Der Angreifer der Heimmannschaft lief alleine auf unseren Torspieler Dominik Sevcik zu, umkurvte diesen und hatte danach keine Mühe den Ball ins Tor zu schieben. Unsere Mannschaft probierte in der Folge das Spiel zu machen, was allerdings nur bis zur Mitte der gegnerischen Hälfte funktionierte.

So blieben uns gegen gut stehende und robuste Botenheimer lediglich Fernschüsse, die allerdings für den gegnerischen Torspieler keine große Gefahr darstellten. Gefährlich wurde es vor der Halbzeit allerdings nochmal vor unserem Tor, als der gegnerische Stürmer alleine auf Sevcik zulief, glücklicherweise den Ball aber am Tor vorbei schob. 

In der zweiten Halbzeit erhöhten wir den Druck deutlich. So kam es innerhalb von wenigen Minuten zu mehreren guten Chancen, unter anderem ein Pfostenschuss durch unsere Nummer 17 Alessandro Reinecke.

Wie es aber im Fußball so ist, sollte die schwache Chancenverwertung bald bestraft werden. In der 59. Minuten gelang dem Stürmer des TSV Botenheim ein Tor der Kategorie „Tor des Jahres“. Umkreist von mehreren Gegnern nahm er den Ball an der 16er-Linie mit der Brust an, setzte zum Fallrückzieher an und versenkte den Ball im Winkel.

Von dem Tor etwas geschockt ließen die Angriffsbemühungen unserer Sport Union II zunächst nach. Ein Kopfball des TSV Botenheims zwang unseren Torspieler Sevcik zu einer starken Parade. Kurze Zeit später war aber auch er chancenlos als der TSV einen Fehlpass im Aufbauspiel dankend annahm und den Konter souverän zu Ende spielte.

Daraufhin erhöhte die NSU wieder die Schlagzahl, jedoch wurden die Torchancen kläglich vergeben. In der 82. Minute brach Alessandro Reinecke endlich den Bann, als er einen schönen Ball in die Gasse von Daniel Hausmann im Tor unterbrachte. Leider blieb es bei diesem einen Tor für unsere Sport-Union II, so dass der TSV Botenheim die drei Punkte für sich verbuchen konnte. 

Es spielten: Sevcik, Milczarek, Gruosso, Balik, Gündisch, Eggensperger, Reinecke, Ajili (Brenner) Kuhne (Jallow, Walter (Haußmann), Braun

1:0 Jonas Rechkemmer (20. Minute)
2:0 Marco Öhler (59. Minute)
3:0 Marco Öhler (74. Minute)
3:1 Alessandro Reinecke (82. Minute)

#nieohnemeinteam #blauweissesfussballherz