10.09.17 - Heimniederlage gegen Türkiyemspor Obereisesheim
 

Unsere Jungs übernahmen von Anfang an das Kommando, und wollten die schnelle Führung erzielen. Doch man hatte etwas Pech im Abschluss. Die Gäste konnten ihr bevorzugtes Kombinationsspiel zunächst nicht aufziehen, da wir aggressiv und früh attackierten. Deshalb mussten die Gäste viel mit langen Bälle operieren, diese fanden allerdings nicht die gewünschten Adressaten, sondern unsere Abwehrspieler fingen die Bälle gut ab.

Nach 20 Spielminuten endlich die hoch verdiente Führung für unsere Elf, über außen setzt sich der agile Waiz durch, zog ab, und ein Gästespieler fälschte unhaltbar ins eigene Tor ab. Dieser Treffer gab unserer Mannschaft aber nicht die erhoffte Sicherheit im Spiel, plötzlich klappten die einfachen Dinge nicht mehr und man machte die Gästemannschaft wieder stark, die deswegen immer besser ins Spiel kam.

Ein langer Ball der Gästeelf, führte nach einem Zweikampf zu einem Strafstoß für Türkiyemspor. Dieser führte zum 1:1-. Mit diesem Ergebnis ging man in die Halbzeitpause.

Im zweiten Abschnitt kam am Anfang wieder nichts von unserer Mannschaft, der Gast hatte jetzt mehr vom Spiel. Man war zu weit weg von den Gegenspielern, versuchte zu viel mit langen Bälle zu arbeiten, anstatt mit schnellem kurzem Passspiel zu agieren.

Unser Trainerteam Tedesco/Sert versuchte daraufhin mit frischem Personal neue Impulse im Spiel zu setzen. Doch anstatt selbst in Führung gehen, machte es der Gast besser. Spielertrainer Sinan Korkar schlug eine lang getretene Flanke in den Strafraum und ein Abwehrspieler der Gäste nickte zur Führung für die Gäste ein.

Nach dem Gegentreffer kam die NSU II besser ins Spiel, man wollte unbedingt noch einen Punkt mitnehmen..

So drückte man die Obereisesheimer in die eigene Hälfte, machte jedoch aus den erarbeiteten Torchancen, viel zu wenig. Zudem scheiterte man einmal an der Latte. Kurz vor Schluss dennoch fast die Erlösung nach einem schönen Spielzug doch der Ball ging knapp am Pfosten vorbei. Im Gegenzug spielte der Gast ein Konter zum 1:3 zu Ende, gleichzeitig das Endergebnis.

Es spielten: Sevcik, Milczarek, Yavuz, Ajili, Dag, Hofmann, Braun (Jallow), Waiz, Reinecke, Kuhne, Walter (Keicher)

#nieohnemeinteam #blauweissesfussballherz # zusammenwachsen