14.10.17 - 1:1 in Bissingen - Verdienter Punktgewinn nach Leistungssteigerung
 

1:1. In einem hoch interessanten Regionsderby errang unsere Neckarsulmer Sport-Union beim letztjährigen Vizemeister FSV Bissingen einen hoch verdienten Punkt und ist dadurch seit nunmehr sechs Spielen ungeschlagen. Aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang wäre selbst ein Sieg der Pichterich-Elf nicht unverdient gewesen, doch Trainer Thorsten Damm konnte auch mit dem Remis gut leben: „Ich hätte ein Unentschieden vor dem Anpfiff unterschrieben und tue dies auch hinterher.“

Der Neckarsulmer Coach musste kurzfristig auf den zuletzt so starken Sebastian Kappes verzichten, der aufgrund einer Muskelverletzung fehlte. Für ihn rückte Marius Klotz in die Innenverteidigung, der einen sehr guten Job gegen den Bissinger Stürmer Alexander Götz machte.

Den besseren Start in die intensive Begegnung hatte die Sport-Union. Bereits nach drei Minuten kombinierten sich die Gäste erstmals an die Bissinger Grundlinie durch, die Hereingabe von Marc Schneckenberger war jedoch einen Tick zu lang für den freistehenden Philipp Seybold. Nach einer Viertelstunde verzeichneten die in roten Jerseys angetretenen Neckarsulmer drei weitere gute Möglichkeiten, allerdings ohne zählbaren Erfolg.

Nach und nach wurden dann jedoch die Bissinger stärker und hatten vor allem im Mittelfeld nun deutliche Vorteile. „Ihr spielt einen Fehlpass nach dem anderen“, raunzte Thorsten Damm seinen Mannen unzufrieden zu. In der 20. Minute bot sich den Gastgebern die Riesenchance zur Führung. Der Ex-Neckarsulmer Alexander Götz lief alleine auf NSU-Goalie Marcel Susser zu, doch anstatt auf den mitgelaufenen Buck zu legen versuchte Götz es mit einem Chip, der um Haaresbreite sein Ziel verfehlte. „Den kann man sicher machen“, ärgerte sich Bissingens Coach Andreas Lechner nach dem Spiel über diese vergebene Möglichkeit.

Seine Mannschaft war inzwischen spielbestimmend und hatte die besseren Chancen, unter anderem durch Anil Sarak, der nach einem Eckball freistehend zum Kopfball kam, die Kugel jedoch über das Gehäuse platzierte (31.). Fast im Gegenzug scheiterte der abermals starke Adrian Beck mit einem abgefälschten Distanzschuss denkbar knapp.

Eine Minute vor dem Seitenwechsel dann die zu diesem Zeitpunkt verdiente Bissinger Führung. Ein punktgenau getretener Freistoß aus dem Halbfeld von Schmiedel musste der sträflich allein gelassene FSV-Abwehrrecke Duc Thanh Ngo aus kurzer Distanz nur noch über die Linie drücken.

So war in der Halbzeitkabine wieder einmal der Pädagoge Thorsten Damm gefragt: „Ich war mit der ersten Hälfte nicht zufrieden. Es war der Klassiker, in der Pause gab es dann einen Anpfiff an die Jungs, und dann lief es weder“, schmunzelte der NSU-Coach. Und wie. Thorsten Damm hatte noch nicht wieder auf der Trainerbank Platz genommen, als sein Team über den Ausgleichstreffer jubelte. Einen Eckball von Adrian Beck netzte Kapitän Marcel Busch per Kopf zum 1:1 ein– der Minutenzeiger hatte nach Wiederanpfiff noch keine Runde vollendet.

Nun war die Sport-Union endlich drin im Spiel und zeigte die starke Leistung, an die man sich in den letzten Wochen fast schon gewöhnt hatte. Es entwickelte sich auf dem tiefen Geläuf ein echter Fußballkrimi, ein offener Schlagabtausch – mit Vorteilen für die Gäste. Fast mutet es ein wenig komisch an, obwohl die Begegnung in Durchgang zwei erheblich an Qualität gewann, nahm die Anzahl der Torraumszenen ab.

Während die Bissinger nach rund einer Stunde eine gute Kontermöglichkeit von Riccardo Gorgoglione ungenutzt ließen, hatten die Nullachter in der 72. Minute Glück, als Marcel Busch aus kurzer Distanz das lange Bein von Abwehrakteur Thanh Ngo traf. Nur eine Minute später die nächste Neckarsulmer Großchance, nach einem Eckball kam Alexander Albert aus fünf Metern an die Kugel, doch sein Volleyschuss war direkt auf FSV-Keeper Sven Burkhardt platziert, der somit abwehren konnte. In der 75. Minute zischte dann ein raffinierter Schlenzer von Steven Neupert vom linken Strafraumeck um Zentimeter am langen Pfosten vorbei.

Als die Neckarsulmer Führung quasi in der Luft lag, hätte beinahe Gorgoglione auf der Gegenseite die Bissinger in Front gebracht. Zum Glück konnte Marcel Susser mit einer Glanztat parieren.

Auch in der Schlußphase war die Sport-Union dem Siegtreffer näher als die Gastgeber, doch letztendlich blieb es beim 1:1, dass sicherlich als hoch verdient für die NSU einkategorisiert werden kann, denn auch die Bissinger hatten keineswegs enttäuscht. Insgesamt hatten die 420 Zuschauer, darunter zahlreiche NSU-Fans, ein tolles Oberliga-Regionsderby gesehen, oder wie es der anwesende Rektor der Neckarsulmer Johannes-Häußler-Schule und bekennender Sport-Union-Anhänger, Manfred Scheer formulierte: „Die Jungs haben in Bissingen toll gefightet. Wir sind stolz auf unser Team.“

NSU: Susser, Gotovac, Busch, Klotz, Seybold, Schneckenberger, S. Neupert, Öztürk (90. Retzbach), Beck, Albert (85. Barini), Hemmerich (68. Bellanave)

 
Die Bilder zum Spiel
Vor dem Einlaufen
Die beiden Trainer Andreas Lechner und Thorsten Damm
Abklatschen vor dem Anpfiff
Für Pascal Hemmerich war es gegen seine letztjährigen Kameraden sicher ein besonderes Spiel
Lieferten sich tolle Duelle: Marius Klotz und der Ex-Neckarsulmer Alex Götz
Akrobatisch: Alex Albert
Wow, waren das viele Neckarsulmer heute vor Ort. Danke für die tolle Unterstützung
Alex verlängert die Kugel...
... doch am langen Pfosten ist Marcel Busch zu überrascht
Alex gegen Mario Di Biccari
Der kann was am Ball: Thorsten Damm
Philipp Seybold umkurvt hier Lukas Buck
Alles im Blick bsi strahlendem Sonnenschein
Marius gegen Marius: Unser "Klotzi" gegen Bissingens Kunde
Lufthoheit: Marius Klotz gegen Oskar Schmiedel
Steven Neupert ebenfalls gegen Schmiedel
Hier nochmals ein Duell der beiden Mittelfeldstrategen
Mut machen nach dem Wiederanpfiff
Und dann passierte in Minute 46 Folgendes: "Buschi" köpft...
... und drin das Ding! 1:1!
"Just the Best" - der Text der Bandenwerbung gilt auch für unseren "Buschi"
Großer Jubel nach dem schnellen Ausgleich in Hälfte zwei
Auch unser Coach Thorsten Damm feierte mit
Marcel Busch gegen Marius Kunde
"Schnecke" setzt sich gleich gegen zwei Bissinger durch
Dicke Backen beim Einwurf: David Gotovac
"Hemme" gegen Oskar Schmiedel
Alex Albert gegen Pierre Williams
Kopfballduell mit Marcel Busch
Großchance für die NSU: Alex Albert zieht aus fünf Metern ab...
... doch Sven Burkhardt klärt mit einem Reflex
Claudio Bellanave
Seba Öztürk ist vor Marius Kunde an der Kugel
Verbissenes Duell: Claudio Bellanave gegen Pierre Williams
Und dann war Schluß - 1:1 in Bissingen
Zwei starke Oberliga-Keeper: Marcel Susser und Sven Burkhardt
Unter dem Strich können wir mit dem Punkt in Bissingen ganz gut leben
Freude bei Familie Busch
"Schnecke" nach dem Abpfiff